KITA.weltbewusst.2030 bringt einerseits auf struktueller Ebene überregional Organisationen, Politik und Verwaltung, Kirche, Trägerinstitutionen, Bildungsanbieter, aktive Kitas u.a. zusammen und unterstützt andererseits auf regionaler Ebene die Entwicklung von Bildungslandschaften für Globales Lernen/BNE in vier Regionen in Baden-Württemberg.

Die Netzwerkarbeit auf mehreren Ebenen macht Globales Lernen/BNE in der frühkindlichen Bildung sichtbar und fördert eine stärkere Verankerung auf struktureller Ebene und in den ausgewählten Regionen.

Angebote und Programme für Globales Lernen/BNE

Für KITAs in Baden-Württemberg gibt es vielfältige Angebote und Programme für unterschiedliche Themenfelder des Globalen Lernens und BNE. Viele darunter sind bundesweite Angebote.

FaireKITA Baden-Württemberg

Seit 2016 läuft das Projekt FaireKITA in Baden-Württemberg mit dem Ziel, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen langfristig im Elementarbereich zu verankern. Kitas werden dabei unterstützt, Globales Lernen und BNE Schritt für Schritt in den Einrichtungsalltag zu implementieren. Eine Auszeichnung als FaireKITA schafft für die Einrichtung neue Möglichkeiten und Perspektiven. Nicht nur die Qualifzierung der Erzieher*innen, sondern auch das Bewusstsein der Eltern für einen nachhaltigen und weltbewussten Konsum wird gestärkt. Für die Auszeichnung müssen die Einrichtungen fünf Kriterien erfüllen.

FaireKITA Baden-Württemberg »

Klima-Kita-Netzwerk

Können auch Kita-Kinder helfen, das Klima zu schützen? Ja, sie können! Ziel des Projekts „Klima-Kita-Netzwerk“ ist es, zu zeigen, wie Klima- und Ressourcenschutz im Alltagshandeln von Kitas umgesetzt werden können. Das Klima-Kita-Netzwerk wird bundesweit in vier Projektregionen organisiert. In jeder Region werden in den nächsten drei Jahren (bis 2023) Kitas zu Klimaschutzthemen beraten und fortgebildet. Das Projekt richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, Kita-Kinder und ihre Eltern, Erzieher*innen in der Ausbildung und Kita-Träger, aber auch an lokale und kommunale Partner*innen und Initiativen.

Klima-Kita-Netzwerk »

Ich kann Kochen!

Ernährungsbildung mit allen Sinnen: Ich kann kochen! möchte Kinder im Alter zwischen 3 und 10 Jahren für das Kochen und eine ausgewogene Ernährung begeistern – mit Hilfe von Deutschlands pädagogischen Fach- und Lehrkräften. Warum wir das tun? Kochen macht Spaß – und Sinn! Der Griff zu Schneidebrett und Kochlöffel macht das Zubereiten von Lebensmitteln zum Erlebnis. Das gemeinsame Kochen vermittelt Ernährungswissen und fördert wirkungsvoll die Gesundheit der Kinder.

Ich kann Kochen! »

Bis auf den letzten Krümel

Jedes Jahr landen in Deutschland 18 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll, wodurch Klima und Umwelt enorm belastet werden. Wusstet ihr, dass über die Hälfte dieser weggeworfenen Lebensmittel noch einwandfrei genießbar wären?
Komm, wir retten Essen! - Unter diesem Motto hat der Verein Restlos Glücklich e.V. das Kita-Projekt "Bis auf den letzen Krümel" für Berliner Kitas gestartet. Dabei geht es um das Wertschätzen von Lebenmitteln und das Vermeiden von Abfall. Dankenswerterweise stellt das Projekt-Team ganz viele Materialien aus dem Projekt digital zur Verfügung! Unser Tipp: Reinklicken - ausprobieren - Danke sagen!

www.restlos-gluecklich.berlin/kitaprojekt »

AckerKita

Spielerisch und mit allen Sinnen zu mehr Wertschätzung für Lebensmittel: Das Bildungsprogramm „AckerKita“ schafft Naturerfahrungsräume in Einrichtungen frühkindlicher Bildung. Durch spielerisches und praktisches Erleben will das Programm die Wertschätzung für Lebensmittel und das Interesse für biologische Vielfalt zu steigern. Durch den Anbau, die Ernte und das Verarbeiten von Gemüse lernen Kinder landwirtschaftliches Grundwissen und erfahren den natürlichen Verlauf eines AckerJahres mit allen Sinnen. Das Programm lässt sich individuell in das bestehende Bildungsangebot von Kitas integrieren.
 

AckerKita »

BeKi - Landesinitiative Bewusste Kinderernährung

Die lachende Birne steht für die Landesinitiative BeKi - Bewusste Kinderernährung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg. Freiberufliche Mitarbeiterinnen, die BeKi-Referentinnen, informieren unter dem Motto „Fit essen schmeckt“ in Tageseinrichtungen für Kinder, in Erwachsenenbildungseinrichtungen, in Kleinkindgruppen und in Schulen über alle Fragen rund ums Essen und Trinken. Im Mittelpunkt aller Maßnahmen stehen die Freude am Essen, die Lust am Selbermachen und der Aufbau von Vertrauen in die Qualität von Lebensmitteln. BeKi stellt außerdem umfangreiches Informations- und Arbeitsmaterial für Eltern und Erziehungskräfte zur Verfügung.

BeKi - Landesinitiative Bewusste Kinderernährung »

Kleine HeldeN! – Der Wettbewerb (bis 12. März 21)

Der „Kleine HeldeN!“-Ideenwettbewerb findet dieses Jahr bereits zum sechsten Mal statt! Bisher haben schon über 7.000 kleine Heldinnen und kleine Helden mit tollen Projekten teilgenommen. Mit dem Wettbewerb will die Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg nachhaltige Aktivitäten in die Kindergärten und Kindertagesstätten bringen.
Der diesjährige Wettbewerb Kleine HeldeN! steht im Zeichen des Klimaschutzes. Um die Auswirkungen des Klimawandels zu mildern, müssen wir unsere Wälder schützen und erhalten, und auch der nachhaltige Umgang mit Wasser wird immer wichtiger. Einrichtungen können sich bis zum 12. März 2021 anmelden.

Kleine Helden-BW »

Haus der kleinen Forscher

Die gemeinnützige Stiftung "Haus der kleinen Forscher" engagiert sich für gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) – mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen.

Haus der kleinen Forscher »

Kindermeilen-Kampagne (bis 20.12.20)

Seit 2002 sammeln jedes Jahr zig tausende Kindergarten- und Schulkinder Grüne Meilen für das Weltklima. Selbst in Zeiten der Corona Pandemie haben sich bereits hunderte Gruppen dazu entschieden weiterhin mit ihren Wegen, die sie zu Fuß, auf Roller und Rad, mit Bus oder Bahn zurücklegen, Grüne Meilen für den Klimaschutz zu sammeln! Diese wird das Klima-Bündnis zusammen mit den Wünschen und Ideen der Kinder dann auf der nächsten UN-Klimakonferenz präsentieren. Auch 2020 zeigen die Kleinen also mal wieder den Großen wie’s geht: Nicht lange argumentieren, sondern einfach loslegen und weiterhin mit viel Elan all das tun, was jede*r Einzelne täglich ganz leicht zum Schutz unseres Klimas beitragen kann!

Kindermeilen-Kampagne »